Flutlicht in Betrieb

Klein und fein - unsere neue Flutlichtanlage

16 Strahler erhellen nun unser Spielfeld und bringen endlich bessere Trainingsmöglichkeiten für unsere Mannschaften. Ebenso können wir nun Meisterschaftsspiele am Abend bestreiten, sollte dies notwendig sein. Das Projekt wurde mit großer Unterstützung der Gemeinde Maria Lanzendorf durchgeführt, federführend bei der Koordination war Amtsleiter Ing. Thomas Pokernus.

Da sich unser Verein so eine Flutlichtanlage nie leisten hätte können, wurde gemeinsam mit der Fa. Wienstrom (Hr. Brandl) und der Gemeinde Maria Lanzendorf (Fr. Bgm. Gabi Maw) eine Leasingvariante erarbeitet, die es uns ermöglicht diese Anlage über einen Zeitraum von sieben Jahren zu finanzieren. Die Gemeinde fungiert dabei als Bürge und auch Leasingnehmer. Die Subvention, die der SC Maria Lanzendorf von der Gemeinde alljährlich erhält werden für die Leasingraten verwendet. Somit entsteht auch dem Gemeindebudget kein nennenswerter Mehraufwand.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Frau Bgm. Gabi Maw und dem Gemeinderat für die Zustimmung zum Leasingvertrag, sowie bei Amtsleiter Pokernus der das Projekt koordinierte.

Unserem Obmann Wolfgang Neubauer, der seit Jahren im Vorstand energisch für sein Flutlicht kämpfte, ist nun endlich ein Licht aufgegangen.

GV, 04.08.2011