Männer die auf Bäumen steh´n

Der Schal steht auch am Pampers Pole in Puchberg - Hero Christoph Erkinger

Teambuilding in Puchberg am Schneeberg. 12 Männer und 1 Schal nahmen die Ochsentour im Hochseilklettergarten auf sich.

Nur die Härtesten unter der Sonne nahmen am Teambuilding des SC Maria Lanzendorf im Hochseilklettergarten in Puchberg am Schneeberg teil.

Unsere Recken angeführt von Trainer Thomas Pokernus waren Mario und Marco Wessely, Macho Frey, Lukas Nemetz, Lukas Karbun, Sebastian Pluskovits, Christoph Erkinger, Thomas Schindl, Andreas Walter (Schindi-Freund), Thomas Cech und Christoph Döller. Coaches: Daniela Senkl, Wolfgang Tarman.

Bericht des Trainers:

Abfahrt war um 9.00 Uhr vom Sportplatz, Ankunft in Puchberg um 10 Uhr. Zuerst fanden einige Bodenübungen statt, wobei Teamarbeit und eigene Strategien zur Bewältigung der Aufgaben gefragt waren ... z.B. auf einem liegendem Baumstamm...alle wie Hendl stehend, auf dem Platz nach Alphabet zu reihen ohne abzusteigen...

dann gings es zum Teambalancer ... 3er Teams bei dem die äusseren Kletterer gesichert waren, der in der Mitte war mit den 2 Äusseren gesichert und verbunden, nun musste man eine riesen Leiter ca. 8-10 meter hoch in Teamarbeit erklimmen...

dann musste ein quer liegender Baumstamm in ca. 2,5 m Höhe ohne Hilfsmittel von allen Teilnehmern überwunden werden ... wobei die die es bereits geschafft hatten nicht mehr eingreifen und helfen durften...

als nächstes der Hochseilgarten ... 15-20 Meter mussten von Baum zu Baum auf unterschiedlichen Parcours bewältigt werden ... unter anderem eine Querleiter in 20m Höhe auf ca. 5m hinüberhanteln ... ein freier Sprung von Plattform zu Plattform in 20m Höhe ... Seiltanzen und vieles mehr ...

als Abschluss die Mutprobe ... Pampers Pole ... einen 15m hohen abgeästeter Baumstamm empor steigen und auf der oberen Plattform, ca.20x20 cm, frei aufrecht stehen.

Als Ausklang wurde fein aufgetischt und gegrillt.

Einige Bilder davon sind hier. Die restlichen Bilder und Videos finden sich bei den Jungs auf Facebook.

 

 

 

Das Foto erinnert mich an meinen letzten Urlaub in Rio de Janeiro.

GV, 10.07.2011