Nimmt die Schmach endlich ein Ende?

Das lange Warten auf einen Sieg gegen Eichkogel

Und jährlich grüßt das Murmeltier. Bekanntlich seit mehr als 8 Jahren paniert uns der ASK Eichkogel in jedem Spiel, egal ob auswärts oder zuhause. Am Samstag wäre es wieder einmal soweit. Und die Voraussetzungen sind denkbar schlecht.

Nicht obwohl, sondern gerade weil ein Trainerwechsel in Eichkogel stattgefunden hat, werden die Guntramsdorfer noch verbissener und voller Selbstvertrauen gegen uns auftreten. Obwohl sie eine kurzfristige Schwäche haben, darf man nicht vergessen, dass die Eichkogler heuer schon die Tabelle anführten. Am Samstag wird also ein Topteam bei uns gastieren, das leider gegen uns noch nie Probleme hatte.

Wenig Änderung gibt es in unserem Lazarettkader. Bei Markus Haubner wurde ein Seitenbandriss nun fix diagnostiziert. Zum Lazarett gesellt sich diese Woche noch der Führende der Torschützenliste Patrick Traschler, der mit einer Angina ausfallen wird.

Spannend jedenfalls ist die Situation auch für unsere Reservemannschaft, die gegen den Tabellenführer antritt. Jeder, der möchte, kann in unserer Reserve mitspielen, denn es gibt noch einige Plätze zu verschenken.

Samstag, 20. Oktober 2012 - 15 Uhr (Reserven: 13 Uhr)
SC Maria Lanzendorf - ASK Eichkogel
SR: Michael Klug; Eyüp Orman

GV, 17.10.2012