U12: Auftaktniederlage zum Saisonstart in Höflein

Der große Motivator: Coach Thomas Pokernus

Das Spiel gegen Höflein ging leider mit 2:5 (1:2) verloren. Ein Sieg wäre aber im Bereich des möglichen gewesen. Außerdem: Der Plan für diese Woche.

Vorweg: Die Vorzeichen standen überhaupt nicht gut, denn die Generalprobe gegen Rennweg verlor man wegen einer katastrophalen Leistung glatt mit 1:7 (Torschütze Marvin Bräuer).
Noch dazu waren kurz vor Spielbeginn gerade mal 8 Spielerinnen und Spieler anwesend.
Neuzugang Thomas Schaffner konnte überredet werden, die Hausübung und das Englisch Lernen auf den Nachmittag zu verschieben. Er schaffte es gerade noch, zum Anpfiff in das Dress zu schlupfen.
Zur Halbzeit kam dann noch Pierre Wisauer hinzu.
Weiters konnte man nicht auf die Kräfte von Jasmin Blauensteiner (verletzt), Daniel Pavic (Armbruch), Lukas Geiger und Burak Turgut zurückgreifen.

Die taktischen Vorgaben – hinten dicht und schnell kontern – wurden anfangs sehr gut umgesetzt. Lukas Nemecek formierte erstmals die Abwehr und er tat dies souverän.
Leider bekamen wir nach einer nichtgeahndeten rüden Attacke (Anmerkung: Schiedsrichterin Laa pfiff ihr 2. Ligaspiel) gegen Flo Breitenlacher das erste Gegentor.
Irritiert durch die harte Gangart und das Nichteingreifen der Schiedsrichterin verlor man die Ordnung und Konzentration. Dadurch kassierten wir schnell das 0:2.
Kurz vor Halbzeit fing sich unser Team jedoch und unsere Auswahl startete viele gefährliche Konter. Man vergab beste Einschlussmöglichkeiten, eine sogar 1 Meter vor dem leeren Tor. Der Schuss wurde aber knapp neben das Gehäuse gesetzt.
Letztendlich gelang doch noch Marvin Bräuer mit einem beherzten Sololauf über die rechte Angriffsseite und einem satten Schuss ins kurze Eck der Anschlusstreffer.
Mit einem 1:2 ging es dann in die Pause.

Der 2. Durchgang – angetrieben durch die Einwechslung von Pierre Wisauer – war furios: Pierre gewann die wichtigen Zweikämpfe im zentralen Mittelfeld und setzte mit der Balleroberung immer wieder unsere Offensive in Szene.
Höflein wankte. Bei einem abgerissenen Freistoß von Armin Eckl reagierte Flo Breitenlacher am schnellsten und bugsierte den Ball per Innenstange zum Ausgleich ins gegnerische Geviert.
Die mitgereisten Fans sahen nun eine gute Vorstellung der U12, und man war sich einig, dass unsere Mannschaft der Führung näher sei als Höflein.

Aus heiterem Himmel gelang jedoch Höflein ein erneuter Treffer. Trotz des nur 1-Torerrückstands gaben sich einige Spieler auf und verloren komplett die Ordnung im Spiel.
Nominelle Stürmer fanden plötzlich sich in der Abwehr wieder, Mittelfeldspieler blieben im Sturm stehen. Deshalb fing man sich noch 2 weitere unnötige Gegentore ein.

Bei einer konstanten disziplinierten Leistung wie gegen Ende erster und Anfang zweiter Halbzeit wäre durchaus ein Sieg – trotz des schmalen Kaders – möglich gewesen.

U12: Höflein : Maria Lanzendorf - 5:2 (2:1)

Der Plan für diese Woche:

  • Dienstag Training (Beginn 17:00 Uhr)
  • Donnerstag Testspiel gegen Lanzendorf auswärts (Beginn 17:00 Uhr)

Weitere Meldungen:

Marvin Bräuer absolviert sein letztes Spiel für den SC Maria Lanzendorf, er wird für ein halbes Jahr leihweise zum SV Schwechat wechseln.

Thomas Pokernus

24.03.2014