Wieder tief im Abstiegsstrudel

Mario Weissinger

Die Sogwirkung des Abstiegsstrudels hat uns erneut erfasst und in die Tiefe gezogen. 0:4 verlor man auswärts in Eichkogel. Die Reservemannschaft konnte hingegen mit 1:2 gewinnen.

Insgeheim hatten wahrscheinlich viele aus dem Vereinsumfeld die Hoffnung, heute 3 Punkte aus Eichkogel mitzunehmen. Aber schon in der 3. Minute erhielt diese Hoffnung einen herben Dämpfer: Raffael Mitterhöfer wurde nach einer Flanke sträflich alleine gelassen und brauchte den Ball nur mehr ins Tor schieben.

Doch unsere Mannschaft erholte sich rasch vom Schock des Gegentreffers und setzte die Eichkogler unter Druck. Man erarbeitete sich viele gute, aber leider wenige zwingende Möglichkeiten.

Eigentlich hätte man auf Grund der Leistung zuversichtlich in die Halbzeitpause gehen könnte, aber leider mussten wir ab der 45. Minute nur mehr zu zehnt weiterspielen. Markus Haubner wurde kurz vor dem Pausenpfiff mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Die erste Karte fasste er wegen Schiedsrichterkritik aus, die zweite wegen eines Foulspiels.

Den weiteren Spielverlauf zu beschreiben wäre müßig. Nur so viel sei gesagt: Der ASK Eichkogel erzielte noch 3 weitere Tore. Zu zehnt hatte unsere Mannschaft im wahrsten Sinne des Wortes keine Chance.

Wenn auch nur bei einem oder zwei Spielern der Einsatz und die Laufleistung nicht zu 100 % stimmen, ist es extrem schwierig, in der 1. Klasse ein Spiel zu gewinnen.
Der zarte Aufschwung, den man nach den beiden Siegen gegen Fischamend und Kaltenleutgeben mitgenommen hatte, hat sich nun wieder in einen Abschwung verkehrt.
Nach den restlichen Begegnungen am Sonntag befindet man sich bestenfalls auf Platz 13, schlechtestenfalls aber auf Platz 14 in der Tabelle — also mitten im Abstiegskampf. Dieser wird noch zusätzlich durch die Ungewissheit über die Anzahl der Mannschaften, welche absteigen müssen, verschärft.

Eichkogel : Maria Lanzendorf - 4:0 (1:0)

Die Reservemannschaft zeigte heute eine solide Leistung und konnte ihre Partie mit 1:2 für sich entscheiden. „Man of the match“ war Michi Hoffman, der beide Treffer erzielte und als Stürmer auch fleißig in der Defensive mitarbeitete. Mario Weissinger zeigte als Kapitän ebenfalls eine gute Leistung.

Reserve: Eichkogel : Maria Lanzendorf - 1:2 (0:2)

bernhard, 21.04.2012